Spielbericht D1

10. September 2016
FV Eppertshausen : JFV D1.

Im zweiten Spiel der Qualifikationsrunde feierte unsere D1 einen 3:5 Auswärtserfolg beim FV Eppertshausen.

Von Beginn an zeigte unsere Mannschaft bei heißen Temperaturen eine engagierte und couragierte Leistung. Alle fünf Tore wurden sehr schön herausgespielt. Das 0.1 entstand durch einen lehrbuchmäßigen Konter über Noah Janovich und Cristiano Marques, der mit viel Übersicht Elias Herrmann bediente, der dann sehenswert dem Ball in den Winkel zirkelte. Das 0:2 gelang Marten Hitzel mit einem satten Schuss in lange Eck, bedient erneut durch Cristiano. Leider kehrte mit zunehmender Spieldauer in der Defensive der Schlendrian ein und somit brachte man mit zu kurzer Abwehr und dem 1:2 Anschlusstreffer die Gastgeber wieder ins Spiel. In der Offensive lief der Ball weiterhin ordentlich. Elias Herrmann schickte mit einem schönen Pass Noah Janovich auf die Reise der frei vorm Keeper cool zum 1:3 vollstreckte. Der zweite kapitale Fehler wurde von Eppertshausen erneut zum Anschlusstreffer genutzt. Doch unsere Mannschaft hatte noch vor der Halbzeit eine Antwort parat. Elias Herrmann auf Tim Schwalbe und dieser mit wuchtigem Abschluss zum 2:4.

In der zweiten Halbzeit hatte die D1 des JFV das Geschehen weitestgehend im Griff. Die Abwehr stand nun sicher und ließ kaum etwas zu. Jabar Abdul, Cecile Walter, Jarne Lochmann und Steven Kirschke gewannen ihre Zweikämpfe und nach vorne wurden weiterhin Chancen erspielt. Nach Flanke von Cristiano Marques erzielte Noah Janovich das vorentscheidende 2:5. Nach einem verletzungsbedingtem Doppelwechsel kam kurzzeitig etwas Unruhe ins Spiel und die Gastgeber zum 3:5. Letztlich geriet der verdiente Sieg aber nicht mehr in Gefahr. Ein guter Start in die Qualifikationsrunde ist somit geglückt. Nun gilt es weiterhin konzentriert zu trainieren und aus den Fehlern zu lernen.
Eine tolle Mannschaftsleistung zeigten: Lars Scharkopf, Diogo Pereira, Marten Hitzel, Elias Herrmann, Tim Schwalbe, Cecile Walter, Jabar Abdul, Steven Kirschke, Jarne Lochmann, Cristiano Marques, Sören Bauer und Noah Janovich.

Zurück