FSV Spachbrücken – JFV D2 2:0 (2:0)

29. Oktober 2018

Spachbrücken hatte sein 1. Spiel in Reinheim deutlich gewonnen, von daher war man gewarnt. Nun fiel auch noch krankheitsbedingt unser Coach aus. Ihm erst mal gute Besserung, zwei Papas sprangen für ihn ein und coachten an diesem Abend die Mannschaft.
Unser Team hielt sehr gut dagegen, in Durchgang 1 war es ein sehr ausgeglichenes Spiel,
bei dem die Glücksmomente leider beim FSV Spachbrücken lagen. Zwei Tore, beide sehr abseitsverdächtig, die mehr oder weniger aus dem Nichts entstanden. Unsererseits ging auch nicht viel nach vorne, eine sehr vielversprechende Situation wurde uns wegen angeblicher Abseitsstellung abgepfiffen.
Leider lief es auch im 2.Abschnitt nicht wirklich glücklicher. Das Team vom JFV spielte hier eine der stärksten Halbzeiten, die ich je von ihnen gesehen habe. Es wurde fast jeder Zweikampf gewonnen, einer half dem Anderen, es wurden sehr viele Torchancen herausgespielt, doch es sollte einfach nicht sein. Ein vergebener Elfmeter, ein Lattenschuß, auf der Linie gerettet…..es gibt solche Spiele, der Ball wollte einfach nicht rein. Dementsprechend frustriert gingen unsere Jungs vom Platz. Allerdings sollten sie stolz auf ihre Leistung sein, das war von der gesamten Truppe eine sehr gute Einstellung. Und so wird man jedem Gegner das Leben schwer machen. Und beim nächsten Mal weiß der Ball auch ganz sicher wieder, wie er den Weg ins Tor findet.

Zurück