Im dritten Jahr ihres Bestehens konnte der JFV seine erfolgreichste Saison vermelden.

12. Juni 2019

Vor allem in den jüngeren Jahrgangsstufen war der JFV auf Kreis- und Bezirksebene das Aushängeschild in der laufenden Saison.
Neben der Kreismeisterschaft der C1-Junioren in der Kreisliga A konnte auch die C2- Jugend mit einem 2. Platz in der Kreisklasse 1 als jüngerer Jahrgang überzeugen.
Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft mit ihren Trainern Rolf Lochmann und Reiner Graf sowie Mario Kubik und Frank Mattis.
Mit der Kreismeisterschaft ist auch der Aufstieg in die Gruppenliga verbunden.
Ein weiteres Aushängeschild des JFV ist die D1-Jugend mit ihren Trainern Matthias Kästner und Daniel Heil. Im Winter konnte sich das Team die Hallenkreismeisterschaft holen und in der Punktrunde scheiterte sie erst knapp an TS Ober-Roden in der Kreisliga A an der Meisterschaft. Nach Punktgleichheit brachte erst ein Entscheidungsspiel die Entscheidung für Ober-Roden.
Allerdings hielt sich die Mannschaft im Kreispokal schadlos. Im Endspiel gegen den SV Münster gelang ein 9:1 Erfolg den begehrten Pokal und somit den 2. Titel.
Weitere Meisterschaften errangen die E1 Jugend in der Kreisklasse 2 wobei sie ungeschlagen blieb bei einem Torverhältnis von 114:5 Toren und die E3- Jugend in der Kreisklasse 4. Erstmals starteten die F-und G-Junioren unter dem Dach des JFV. Die Teams setzen sich zwar überwiegend aus den einzelnen Stadtteilvereinen zusammen aber man wollte hier ein Zeichen setzen um den Zusammenhalt innerhalb der Stadtteilvereine zu dokumentieren. Hier ist das Leistungsniveau schon beachtlich. Die Mannschaften spielen in der sogenannten Fair-Play-Liga. Hier steht der Spaß am Fußball und die Heranführung an das Fußballspiel im Vordergrund. Deshalb gibt es hier keine offiziellen Tabellen.
Hierfür geht der Dank an alle Trainer und Betreuer für ihre engagierte Arbeit.
In dieser Saison gingen die Soccergirls ( also unsere Mädchenmannschaften) mit 2 Teams an den Start. Sie sind nicht nur auf dem Spielfeld aktiv auch in Facebook und Instagram präsentieren sich die Teams um Michael Hartl öffentlichkeitswirksam.
Die C-Juniorinnen belegten in der Kreisliga einen hervorragenden 2. Platz, während die B-Juniorinnen in der Region-Liga sich im Mittelfeld platzieren konnten.
Auch für die A- und vor allem für B-Junioren war das Erreichen der Kreisliga A ein Erfolg.
Bei den A-Junioren trat in dieser Saison verstärkt weiterhin das Problem auf, dass die Jugendlichen des älteren Jahrgangs schon in die aktiven Mannschaften der Stammvereine abgezogen werden.
Um der Problematik entgegenzuwirken, dass bei vielen Vereinen A-Jugendliche in den Erwachsenenmannschaften eingesetzt werden und damit der Spielbetrieb bei der A-Jugend massiv gestört wird gibt es beim Jugendverband erste Überlegungen wie man dem Entgegenwirken kann.
Es gibt verschiedene Lösungsansätze, die in nächster Zeit geprüft und umgesetzt werden sollen.
Die Platzverhältnisse auf den einzelnen Sportplätzen der Stammvereine ließen oft einen geregelten Trainings- und Spielbetrieb nicht zu. Da ist weiterhin die Forderung des JFV einen ökologisch ganzjährigen Sportplatz in Groß-Umstadt zu errichten mehr denn je vordringliches Ziel. Hier wird der Wunsch aktuell mit einem runden Tisch aller Umstädter Sportvereine unterstützt, der im letzten Jahr ins Leben gerufen wurde. Dadurch soll nun gemeinsam der Aderlass sportlicher Erfolge aufgehalten werden, auch um die bessere Entwicklung und Nutzung der Sportstätten zu ermöglichen. Erste Gespräche mit der Stadt sind bereits erfolgt.
Die Hallenrunde verlief durchwachsen. Aufgrund mangelnder Hallenzeiten und unbefriedigender Hallengrößen war eine gezielte Vorbereitung auf die Turniere nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich.

Vorbereitungen für die neue Saison laufen
Die Vorbereitungen für die neue Saison sind angelaufen. Die Koordinatoren haben oder werden in Kürze die Gespräche mit den Trainern suchen um die neuen Teams zusammenzustellen. Hier arbeiten alle Beteiligten in konstruktiver Zusammenarbeit im Sinne der Kinder und Jugendlichen an Lösungen für die neue Runde. Wir sind als JFV angetreten einmal um den Leistungsgedanken zu fördern und zum anderen auch den Breitensport zu berücksichtigen. Diese beiden Grundgedanken müssen im Sinne der Kinder unter einen Hut gebracht werden.
Die A-Junioren werden in der neuen Saison von Sven Wiegand und Frank Flauaus trainiert. Das erfahrene Trainerteam wird versuchen die aus der B-Jugend kommenden Spieler an die Anforderungen der nächsten Altersstufe heranzuführen.
Eine ähnliche Aufgabe kommt auch den Trainern der neuen B-Junioren zu. Der komplette Meisterjahrgang der C-Junioren wird in die nächste Altersklasse wechseln. Mit Sicherheit eine spannende Herausforderung.
Durch die Meisterschaft der C-Junioren wird die neue C1-Jugend in der nächsten Saison in der Gruppenliga antreten. Für den JFV ein großer Erfolg und eine große Herausforderung.
Mit einigen Ambitionen geht auch die neue C2-Jugend in die Saison 19/20.
Sie besteht überwiegend aus ehemaligen D-Junioren, die nur knapp die Meisterschaft verpasste aber sich den Kreispokal holte.
Den nächsten Schritt will die neue D1-Juniorenmannschaft gehen. Ziel ist die Qualifikation für die Kreisliga.
Die neuformierten D2-Junioren werden ebenfalls versuchen sich für eine Kreisklasse zu qualifizieren.

Zurück