D1 wird Hallenkreispokalsieger 2019

6. Februar 2019

Terminlich bedingt qualifizierte sich die Mannschaft von Matthias Kästner und Daniel Heil erst ein
Wochenende vor der eigentlichen Finalrunde für selbige.
Bereits im Qualifikationsturnier in Schaafheim konnten die Jungs durch gute Leistungen überzeugen und machten Mut, das letztjährige Ergebnis,Platz 3 im Gesamtwettbewerb, zu wiederholen bzw. zu verbessern.
Gespielt wurde in Schaafheim im Modus „Jeder gegen Jeden“, die beiden Erstplatzierten qualifizierten sich für die Finalrunde in Groß-Zimmern.
Die Ergebnisse im Einzelnen:
D1 vs. Harreshausen 2: 8:0
D1 vs. SV Münster 2 : 4:0
D1 vs. FSV Groß-Zimmern: 5:0
D1 vs. Hassia Dieburg: 4:0
Mit der Maximalen Punkteausbeute und ohne Gegentor traf man sich am vergangenen Sonntag mit 9 weiteren Qualifikanten in Groß-Zimmern, um den Hallenkreispokalsieger 2019 zu ermitteln.
Gespielt wurde in 2 Gruppen zu jeweils 5 Mannschaften. Platz 1 und 2 der jeweiligen Gruppen standen sich im Halbfinale gegenüber und ermittelten die beiden Finalisten.
Nach einem etwas schwerfälligen Beginn gegen Hassia Dieburg 2 (1:0), steigerte sich die Mannschaft kämpferisch und auch spielerisch. Spiel 2 wurde ebenfalls gewonnen (2:0 gegen den TSV Harreshausen).
Im letzten Gruppenspiel (Germania Ober-Roden musste krankheitsbedingt leider absagen) traf man auf eine sehr spielstarke Mannschaft der TS Ober-Roden 2. Beide Mannschaften boten sich einen offenen Schlagabtausch. Durch einen Fehler unserer Jungs gingen die Turner mit einem sehr sehenswerten Treffer mit 1:0 in Führung.
Glücklicherweise konnte unsere Mannschaft durch einen nicht weniger sehenswerten Treffer schnell ausgleichen und man trennte sich am Ende, in dem bis dato besten Fussballspiel des Tages, 1:1.
Die beiden Halbfinals wurden jeweils „vereinsintern“ ausgetragen:
TS Ober-Roden 1 unterlag der TS-Zweitvertretung und unsere D1 konnte sich mit 4:0 gegen die D2 des JFV behaupten.
Im Finale folgte ein Wiedersehen mit der TS Ober-Roden 2, welches an Qualität und Spannung dem
Gruppenspiel in Nichts nachstand. Viele Chancen wurden auf beiden Seiten erspielt, viele Chancen wurden auf beiden Seiten vergeben.
Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der TS, gelang 5 Minuten vor Ende der Begegnung die erneute Führung, welche bis zum Abpfiff nicht mehr aus der Hand gegeben wurde.
Durch den erreichten Pokalsieg qualifizierte sich unsere Mannschaft für den Hallenregionenpokal am 16.02. in Spachbrücken.Dort trifft man auf die Finalisten der Kreise Darmstadt, Odenwald, Bergstraße und Groß-Gerau.

Zurück